Norwegen zieht Gaslieferungen vor

Norwegen unterstützt den Kontinent beim schnellen Wiederauffüllen seiner Gasspeicher und zieht Gaslieferungen auf die Sommermonate vor. Deutschland und Norwegen vereinbarten am Mittwoch außerdem eine Zusammenarbeit für Wasserstoff-Importe, teilte das Bundeswirtschaftsministerium zum Abschluss einer Reise von Ressortchef Robert Habeck (Grüne) in das Land mit. Dabei will das Ministerium auch den Weg für den umstrittenen blauen Wasserstoff frei machen, der aus fossilem Erdgas gewonnen wird.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gasumlage: Hohe Belastung für die Industrie
    Norwegen kann Gaslieferungen nach Deutschland nicht ausweiten
    Frankreich: Neuer Gesetzentwurf zum Ausbau von Erneuerbaren
    Nach Taiwan-Reise: Sanktionen gegen EU-Ministerin