IEA-Chef macht Russland für Gaskrise verantwortlich

Russland verschärft nach Einschätzung des Chefs der Internationalen Energieagentur (IEA) die Energiekrise in der EU. „Wir glauben, dass Russlands Verhalten wesentlich zu den Engpässen auf den europäischen Gasmärkten beiträgt„, sagte Fatih Birol am Mittwoch vor Reportern. Die „derzeit geringen russischen Gaslieferungen nach Europa fallen mit den erhöhten geopolitischen Spannungen wegen der Ukraine zusammen„, ergänzte er.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen