Bundeskartellamt: Vormachtstellung von Google bei Online-Werbung

Google verfügt nach einer Untersuchung des Bundeskartellamtes auch außerhalb des Kerngeschäfts mit seiner Suchmaschine über eine starke Marktposition bei Online-Werbung. Diese müsse kartellrechtlich untersucht werden, geht aus einem „Diskussionsbericht“ der Behörde hervor, der am Montag in Bonn veröffentlicht wurde. Das Bundeskartellamt hatte bereits im Mai 2021 eine Untersuchung gegen Google und die Konzernmutter Alphabet zum Kerngeschäft eingeleitet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mitgliedstaaten uneins über Gaspreisdeckel
    Rat kommt mit Ökodesign-Richtlinie voran
    SMEI: Mitgliedstaaten wollen stärker mitreden
    Rohstoffgesetz: Rat drängt auf schnellen Vorschlag