Themenschwerpunkte


Gabriel: Abhängigkeit von China verringern

Der frühere Vizekanzler Sigmar Gabriel warnt davor, angesichts des Konfliktes mit Moskau auch die wirtschaftlichen Beziehungen zu China infrage zu stellen. Es sei zwar „misslungen“, das in Europa erfolgreiche Modell der Friedenssicherung durch wirtschaftliche Verflechtung auf Russland zu übertragen, sagte der Vorsitzende der Atlantik-Brücke auf der Konferenz Europe.Decisions. von Europe.Table. Das bedeute aber nicht, dass die Strategie des Wandels durch Handel per se gescheitert sei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Unruhe-Risiko wegen steigender Nahrungspreise
    Verlängerung der E-Auto-Förderung im Gespräch
    Ökosysteme an Küsten in schlechtem Zustand
    Prozess nach Offenem Brief an Xi