Parlament stimmt über einheitliche Ladekabel ab

Am heutigen Dienstag stimmt das Europäische Parlament final über die Einführung einheitlicher Ladekabel in der EU ab. Dies soll dazu führen, dass Ladekabel für Smartphones, Tablets und Kameras häufiger wiederverwendet werden. Was nach einer kleinen Maßnahme klingt, hat erhebliche Auswirkungen. Verbraucher können nach Schätzungen der Kommission bis zu 250 Millionen Euro pro Jahr sparen, weil sie keine unnötigen Ladekabel mehr kaufen müssen. Zudem machen ausrangierte und ungenutzte Ladegeräte schätzungsweise 11.000 Tonnen Elektroschrott pro Jahr aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU beschließt 60-Dollar-Preisgrenze für russisches Öl
    Wasserstoff: Kürzere Übergangszeit im Delegated Act
    Euro-Gruppe: Griechenland soll Schuldenentlastung erhalten
    IEA-Chef Fatih Birol warnt Deutschland vor Fracking