EU-Gericht bestätigt Milliardenstrafe gegen Google

Erneut hat Google vor dem Gericht der Europäischen Union eine Niederlage hinnehmen müssen. Das Gericht bestätigte weitgehend den Beschluss der Kommission aus dem Jahr 2018. Demnach hat Google den Herstellern von Mobilgeräten mit dem Betriebssystem Android und den Betreibern von Mobilfunknetzen rechtswidrige Beschränkungen auferlegt, um die beherrschende Stellung seiner Suchmaschine zu stärken. Das Gericht bemängelte allerdings einige Verfahrensfehler und reduzierte das Strafmaß von 4,34 Milliarden auf 4,125 Milliarden Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Europa-Gipfel in Prag: Debatte um Energiekrise geht weiter
    Taxonomie: Österreich klagt allein
    Konflikt mit China: Litauens Unternehmen suchen Alternativen
    Ringen um den Gaspreisdeckel