Themenschwerpunkte


Salomonen untersagen US-Schiffen das Anlegen

Rund drei Monate nach dem Abschluss des umstrittenen Sicherheitsabkommens mit China zeigen sich die Salomonen zunehmend abweisend gegenüber US-Marineschiffen. Nachdem einem Schiff der US-Küstenwache das Einlaufen in der vergangenen Woche verweigert wurde, verhängten die Behörden des pazifischen Inselstaates nun einen völligen Stopp von Marinebesuchen. „Wir haben unsere Partner gebeten, uns Zeit zu geben, um neue Prozesse zu überprüfen und einzuführen, bevor wir weiteren Anträgen für die Einreise von Militärschiffen stattgeben“, ließ Premierminister Manasseh Sogavare mitteilen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    USA investieren in Pazifikstaaten
    Reise-Einbruch zur Golden Week erwartet
    Chinas Image verschlechtert sich rapide
    Taiwan will Hotel-Quarantäne aufheben