Themenschwerpunkte


Pentagon: China wird atomares Arsenal verfünffachen

Die US-Regierung erwartet, dass China die Zahl seiner Atombomben bis 2030 von derzeit 200 auf 1000 ausbaut. Das Land verfüge vermutlich jetzt schon über den „nuklearen Dreiklang“ aus luft-, see- und landgestützten Trägersystemen für Atomwaffen, stellt das amerikanische Verteidigungsministerium in einem jährlichen Bericht zu den chinesischen Rüstungsplänen fest, der am Mittwoch herauskam. Hauptziel sei die Aufrechterhaltung nuklearer Abschreckung. Darüber hinaus sei die schnelle Modernisierung und Digitalisierung der chinesischen Streitkräfte bemerkenswert. Die Systeme wachsen zu einem geschlossenen Ganzen zusammen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen