Themenschwerpunkte


Indien ist neue Alternative bei iPhone-Produktion

Mit Indien hat Apple einem Medienbericht zufolge einen zusätzlichen Produktionsstandort zu China gefunden, wo Corona-Lockdowns die Herstellung lahmgelegt hatten. Der US-Technologiekonzern plane sein iPhone 14 auch in Indien zu fertigen, berichtet Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Dem Bericht zufolge hat der taiwanische Apple-Zulieferer Foxconn bereits den Prozess des Versands von Komponenten aus China und der Montage des iPhone 14 in einem Werk außerhalb der südindischen Stadt Chennai untersucht. Ende Oktober könnte die Produktion dort an den Start gehen, heißt es. Laut Bloomberg sei auch der zunehmende Konflikt zwischen den USA und China ein Grund für die Diversifizierung der Produktion. rtr/nib

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    US-Politiker fordern stärkeres Investitions-Screening
    Vor Besuch: Taiwan will Beziehungen ausbauen
    Kein Kurssturz vor dem Parteitag
    Hamburger Hafen: Cosco setzt Frist für Einstieg