Themenschwerpunkte


Schlechte Weizenernte bedroht weltweit die Versorgung

In China droht eine Missernte des Winterweizens. Der Ertrag könne der „schlechteste in der Geschichte“ sein, sagte Landwirtschaftsminister Tang Renjian am Samstag auf dem Nationalen Volkskongress. Die Äußerung weckt Sorge um die weltweite Getreideversorgung. Russland und Ukraine gehören zu den größten Exporteuren von Weizen, Mais und Sonnenblumenöl. Wenn China sich jetzt mit seiner großen Finanzmacht auf dem Weltmarkt eindeckt, könnte das die Preise hochtreiben. Das wird in den reichen Ländern die Inflation anheizen und ärmere Länder vor echte Versorgungsprobleme stellen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Luftwaffe nimmt an Übungen im Indo-Pazifik teil
    16 Tote nach Überschwemmungen in Qinghai
    Mehr Wachstum: Li Keqiang nimmt Provinzen in die Pflicht
    Neue Kohlekraftwerke für Guangdong