Themenschwerpunkte


Beispiel Iran: Wie China Russland aushelfen könnte

Sind nie ganz auf Abstand gegangen - Der Außenminster aus China Wang Yi und sein Amtskollege aus Iran Hossein Amir Abdollahian im Januar 2022 im chinesischen Wuxi.
Sind nie ganz auf Abstand gegangen – Chinas Außenminster Wang Yi und sein iranischer Amtskollege Hossein Amir Abdollahian im Januar 2022 im chinesischen Wuxi.

Der Westen zeigt im Ukraine-Krieg seltene Geschlossenheit. Mit scharfen Sanktionen will er Russland zum Einlenken bewegen. Doch der Erfolg dieser Strafmaßnahmen hängt vom Verhalten Chinas ab. Wird Peking die Sanktionen des Westens unterlaufen, um seinem Partner in Moskau zu helfen? Während Peking politisch einen atemberaubenden Balanceakt aufführt, stellt es sich in Wirtschaftsfragen vermeintlich fest an die Seite Moskaus. „China und Russland werden ihre normalen Handelsbeziehungen im Geiste von gegenseitigem Respekt, Gleichheit und gegenseitigem Nutzen fortsetzen“, sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mit Schlüssellaboren an die Weltspitze
    Die USA umwerben China – während die EU schmollt
    Hongkong am Jahrestag: Peking-rot statt autonom
    Null-Covid: Kriminelle nutzen Abschottung Hongkongs