Themenschwerpunkte


Asien sucht in der Russland-Frage eigenständige Positionen

Aisen sucht eigenständige Positionen zu China & Russland.
Will sich vor keinen Karren spannen lassen: Südkoreas Präsident Yoon im Gespräch mit seinem US-Kollegen

Der Westen hat eine klare Position zu Russland und China – und scheint zu erwarten, dass ihm der Rest der Welt folgt. Das spricht auch aus dem Statement des jüngsten Nato-Gipfels: „Wir verurteilen Russlands Invasion auf stärkstmögliche Weise“. Präsident Wladimir Putin, der einen „Anschlag auf die internationalen Normen verübt hat“, solle den Krieg sofort stoppen. Die Nato fordert „alle Staaten, auch die Volksrepublik China, auf, die internationale Ordnung aufrecht zu halten.“ Sie fordert von Peking, „die falschen Narrative des Kremls über den Krieg und die Nato“ nicht länger zu verbreiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Hongkong am Jahrestag: Peking-rot statt autonom
    Null-Covid: Kriminelle nutzen Abschottung Hongkongs
    „Null-Covid“ für weitere fünf Jahre?
    Tschechischer EU-Ratsvorsitz: Was steht auf der China-Agenda?