Rosatom-Tochter wird finnisches Nuklearprojekt fortsetzen

Der staatliche russische Atomstromversorger Rosatom und seine finnische Tochtergesellschaft RAOS Project werden mit dem geplanten Atomkraftwerk in Finnland fortfahren, trotz der Ungewissheit über staatliche Genehmigungen seit Russlands Invasion in der Ukraine. Das teilte RAOS am Montag mit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Kommission kritisiert Passage zu E-Autos in US-Klimapaket
    ESA-Chef: Aktuelle Energiekrise klein im Vergleich zum Klimawandel
    IEA und Opec mit unterschiedlichen Prognosen zur Ölnachfrage
    Lettland und Estland verlassen 16+1-Format