Intel: Mega-Fab für Magdeburg

Der US-Konzern Intel baut seine neue Chipfabrik in Magdeburg. 17 Milliarden Euro würden in den Bau zweier Halbleiter-Werke investiert, kündigte Intel-Chef Pat Gelsinger am Dienstag an. „Es wird die größte Investition in der Geschichte Sachsen-Anhalts“, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt setzte sich damit gegen Dresden durch, wo schon Bosch, Infineon und Globalfoundries Halbleiterstandorte haben, sowie Penzing in Bayern. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sprach von einem wichtigen Impuls in schwierigen Zeiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gasumlage: Hohe Belastung für die Industrie
    Norwegen kann Gaslieferungen nach Deutschland nicht ausweiten
    Frankreich: Neuer Gesetzentwurf zum Ausbau von Erneuerbaren
    Nach Taiwan-Reise: Sanktionen gegen EU-Ministerin