Griechenland wird finanzpolitisch wieder Selbstbestimmung erlangen

Griechenland soll ab dem 20. August erstmals seit der Schuldenkrise nicht mehr verstärkt von der EU-Kommission überwacht werden. Dies teilte der griechische Finanzminister Christos Staikouras am Mittwoch in Athen mit. Die Entlassung aus der Kuratel sei neben den Finanzministern der Euroländer nun auch vom zuständigen Finanzkommissar Paolo Gentiloni genehmigt worden, so Staikouras weiter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Euro-7-Vorschlag kommt später
    Finanzhilfe für Ukraine soll in EU-Haushalt 2023 integriert werden
    Wasserstoff: 1 Milliarde für grünen Stahl
    CBAM-Trilog: Noch keine Einigungen erzielt