EU verstärkt Kampf gegen Desinformation

Die EU fürchtet, durch Desinformation und Manipulation aus Russland in die Defensive zu geraten. Die Außenminister wollen nun gegensteuern – mit einer neuen Toolbox, wie sie beim Außenrat am Montag in Brüssel beschlossen haben. Die EU-Kommission und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell wurden beauftragt, diese „hybride Toolbox“ auszuarbeiten, um Bedrohungen abzuwehren, die unter dem Akronym FIMI („Foreign Information Manipulation and Interference“) zusammengefasst werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Agrarförderung: Ausnahmen im Klima- und Artenschutz möglich
    Putin und Erdogan wollen Zusammenarbeit ausbauen
    Italien: Azione-Partei zieht sich aus Mitte-Links-Wahlbündnis zurück
    EU schreibt partizipative Studie zur Zukunft von Online-Plattformen aus