ETS-Trilog: Liese will Auflagen für kostenlose Zertifikate

Startschuss für den ersten Trilog unter tschechischer EU-Ratspräsidentschaft: Am Montag begannen offiziell die Verhandlungen über den Emissionshandel (ETS) und den CO2-Grenzausgleichmechanismus (CBAM). Das Parlament wurde von Pascal Canfin (Renew), Peter Liese (EVP) und Mohammed Chahim (S&D) vertreten, die Kommission von Frans Timmermans und Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni (Europe.Taböe berichtete).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Kommission kritisiert Passage zu E-Autos in US-Klimapaket
    ESA-Chef: Aktuelle Energiekrise klein im Vergleich zum Klimawandel
    IEA und Opec mit unterschiedlichen Prognosen zur Ölnachfrage
    Lettland und Estland verlassen 16+1-Format