EU-Kommission: Große Online-Plattformen sollen Aufsichtsabgabe zahlen

Große Online-Plattformen müssen mit einer jährlichen Gebühr von bis zu 0,1 Prozent der jährlichen Nettoeinnahmen rechnen, um die Kosten für die Durchsetzung neuer EU-Vorschriften zu decken (Europe.Table berichtete), welche von ihnen verlangen, mehr für die Kontrolle ihrer Inhalte zu tun. Dies geht aus einem EU-Dokument hervor, das der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Kommission: Keine Ausnahme bei Mehrwertsteuer auf Gasumlage
    Atomabkommen: EU prüft Antwort aus dem Iran
    Finnland und Lettland: Weniger Visa für Russen
    LNG-Terminals: Bund und Gas-Importeure schließen Vereinbarung