E-Fuels: Macht von der Leyen Druck auf Timmermans?

Gibt es eine Absprache zwischen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Bundeskanzler Olaf Scholz zum Einsatz von synthetischen Kraftstoffen bei Autos? Davon wird zumindest in Berlin berichtet. Demnach habe sich Scholz bei seiner ehemaligen Kabinettskollegin und jetzigen Kommissionschefin dafür eingesetzt, dass die Kommission zeitnah einen regulatorischen Vorschlag für die sogenannten E-Fuels im Individualverkehr macht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Bosnien-Herzegowina vor den Wahlen: Im Griff der Nationalisten
    Rentenreform: Macron muss sich profilieren
    Kommission warnt vor Gaspreisdeckel
    Kommission überarbeitet Haftungsregeln – auch für Schäden durch KI