Themenschwerpunkte


Wang: Südchinesisches Meer keine Kampfarena

Chinas Außenminister Wang Yi hat die USA indirekt dazu aufgefordert, sich aus dem Südchinesischen Meer rauszuhalten. Das Gewässer sei keine Kampfarena für große Machtspiele und dürfe auch nicht zu einem Jagdgebiet für fremde Nationen werden, sagte Wang am Montag auf einer Videokonferenz anlässlich des 20. Jahrestages der Unterzeichnung der Declaration on the Conduct of Parties in the South China Sea, kurz DOC. Dabei handelt es sich um eine Richtlinie für die Asean-Staaten zum Umgang mit Streitigkeiten im Südchinesischen Meer. Wang forderte die südostasiatischen Länder auf, sich gemeinsam gegen die Beteiligung externer Mächte an Streitigkeiten zu wehren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Wegen Zwangsarbeits-Gesetz: Solar-Stau beim US-Zoll
    CATL baut große Fabrik für Batterien in Ungarn
    Nach Taiwan-Reise: Sanktionen gegen EU-Ministerin
    Weitere US-Abgeordnete besuchen Taiwan