Themenschwerpunkte


Handel mit Afrika soll wachsen

China will die EU als wichtigsten Handelspartner Afrikas bis 2030 überholen und wird seinen Handel mit dem Kontinent weiter stärken. Das ist das Ergebnis einer Studie der britischen Economist Intelligence Unit (EIU). Die Volksrepublik habe unter anderem ein besonderes Interesse an Afrikas Bodenschätzen, die es als wichtige Quelle für Lebensmittelimporte in Betracht ziehe. Aufgrund der jungen Bevölkerung sei Afrika zudem für Unternehmen in produzierenden Industrien interessant, die hier günstige Arbeitskräfte und einen attraktiven und wachsenden Markt für Konsumgüter vorfinden.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Prozessauftakt gegen 47 Aktivisten
    KMT-Vize besucht Volksrepublik
    Annäherung mit Australien
    Foxconn verzeichnet Rekordumsatz