Themenschwerpunkte


Übernahmen von EU-Firmen ziehen wieder an

Die Übernahmeaktivitäten chinesischer Investoren in Deutschland und Europa haben wieder leicht zugenommen. 2021 kauften chinesische Firmen nach einer neuen Analyse der Unternehmensberatung EY 155 europäische Unternehmen für insgesamt 12,4 Milliarden Dollar. Das waren 23 Übernahmen mehr als 2020 – aber nur halb so viele wie im Übernahme-Boomjahr 2016. Der größte Deal des Jahres in Europa war demnach der Verkauf der Philips-Hausgerätesparte in den Niederlanden für 4,3 Milliarden Dollar an das chinesische Finanzhaus Hillhouse Capital Group. Großbritannien löste laut EY erstmals Deutschland als Top-Ziel chinesischer Übernahmen ab. 36 Firmen gingen dort in chinesische Hände über.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Agentur David+Martin erhält Account von Great Wall
    Yuan wird stärkste Währung in Russland
    Pentagon setzt DJI auf schwarze Liste
    EU-Gericht hält Abschiebung eines Taiwaners durch Polen für illegal