Themenschwerpunkte


China baut „Wegwerf-Torpedo“ mit Atomantrieb

Militärtechniker aus Peking haben eine kleinere, kostengünstigere Version der russischen Unterwasser-Drohne „Poseidon“ entwickelt. Die Waffe wird wie das russische Gegenstück von einem atomaren Einweg-Reaktor angetrieben, berichtet die South China Morning Post. Er soll dem Torpedo eine Reichweite von 10.000 Kilometern ermöglichen. Das entspricht in etwa der Reichweite einer Interkontinentalrakete. KI-Technologien wie maschinelles Lernen sollen die Waffe in die Lage versetzen, Ziele mit wenig oder gar keinem menschlichen Eingriff unter Wasser anzugreifen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ausschuss-Vorsitzende fordert härtere Gangart
    Taiwan verbietet Foxconns Beteiligung an Chip-Hersteller
    Adidas-Chef räumt Fehler ein
    Taiwan: Manöver zeigen Pläne für Invasion