Themenschwerpunkte


Xinjiang: Forderungen nach unabhängiger Erkundungsmission

„Lügen und Falschinformationen“ – so nannte Chinas Außenministerium gestern ausländische Berichte über Menschenrechtsverletzungen in Hongkong und der Provinz Xinjiang. Zuvor hatte Außenminister Wang Yi mit dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell gesprochen. In der Videokonferenz betonte Wang Yi „Chinas Widerstand gegen ausländische Einmischung“. Er hoffe, „dass die EU die Wahrheit respektieren und die Themen objektiv betrachten würde.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    „Wir sollten als Parlament unsere Spielräume nutzen“
    Der verwässerte mRNA-Triumph
    Nio auf dem Ku’damm, Audi beim Anwalt
    Litauens Unternehmen suchen Alternativen