Themenschwerpunkte


Olympia-Sponsoren in der Zwickmühle

Die Sponsoren der Olympischen Spiele sind bei Peking 2022 in einer Zwickmühle und müssen zwischen den Forderungen navigieren.
Eigentlich ein Erfolg für die Unternehmen: Die Vorsitzenden von Coca-Cola und Mengniu verkünden im Juni 2019 ihre Partnerschaft mit dem IOC.
Bild von Ning Wang

Auch bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen in Peking zählen US-Unternehmen wieder zu den wichtigsten Sponsoren. Ob Coca-Cola, Procter & Gamble, Airbnb, Intel oder Visa – sie alle gehören zu den 13 „Top-Partnern“ des Weltevents. Für die jeweiligen PR-Manager ist es ein großer Erfolg, ihr Unternehmen bei einem der wichtigsten Sportereignisse der Welt untergebracht zu haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    In Afrika punktet die Seidenstraße weit vor der EU-Initiative
    Batterie-Recycling: China liegt weit vor Europa 
    Wasserstoff-Mobilität bleibt vorerst ein Traum
    Zu Krediten genötigt, zur Arbeit gezwungen