Themenschwerpunkte


Invasion Taiwans wäre verlustreich

Chinesisches Manöver an der Küste Taiwans geht zu eine: Rechungen zeigen, dass eine Invasion hohe Kosten für alle beteiligten zur Folge hätte.
Fast eine Woche lang hat die Volksbefreiungsarmee im Ostchinesischen Meer den Ernstfall geprobt.

Der erste Schrecken scheint vorläufig abgewendet: Am Mittwoch hat Chinas Volksbefreiungsarmee ihre Militärübungen rund um Taiwan beendet. Doch eine nachhaltige Entwarnung bedeutet das keinesfalls – ganz im Gegenteil: Man werde „die Lage“ weiterhin im Auge behalten und „regelmäßige Patrouillen zur Kampfbereitschaft“ durchführen, heißt es in einer Stellungnahme. Die Möglichkeit einer chinesischen Invasion schwebt also wie ein Damoklesschwert weiter über den Köpfen der 23 Millionen Inselbewohnerinnen und -bewohner. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Yuan auf dem Tiefstand
    KI soll Gefahr von Blackouts mindern
    Porsche hofft auf Kultstatus
    Kinoerfolg „Return to Dust“: Zu authentisch für Peking