Ukraines fortschrittliche digitale Lernportale

Die Verwirrung war groß – und die Bewunderung über Ukraines digitale Lernportale noch größer. Auf Twitter hieß es, die Ukraine habe binnen zwei Wochen eine funktionierende Online-Schule auf den Weg gebracht. Manche behaupteten gar, es habe nur 24 Stunden gedauert. Das ist falsch. Richtig ist, dass es eine Online-Schule für die Klassen 5-11 gibt, die aus Lernressourcen und Video-Material besteht. Zudem existiert eine Sammlung von über 1200 digitalen Schulbüchern – die sofort online verfügbar sind. Damit ist die Ukraine der Bundesrepublik in der digitalen Bildung um einiges voraus. Richtig ist aber auch: ohne die Hilfe deutscher digitaler Stellen sind diese Ressourcen nicht rechtssicher nutzbar. Deswegen hat das Medieninstitut der Bundesländer jetzt die Ressourcen zum Teil gesichert, zum Teil bemüht es sich um rechtliche Klärung. 

Digitales Lernportal 1: die Online-Schule 

Am interessantesten ist die sogenannte Online-Schule, mit der ukrainische Lernende der Klassen 5-11 digitales Fernlernen praktizieren können. Das war jene Einrichtung, die die Präsidentin der Kultusministerkonferenz Karin Prien (CDU) meinte, als sie über Unterricht für geflüchtete Kinder berichtete. Da hieß es, das ukrainische Portal kooperiere mit einer deutschen Stiftung, um die Online-Schule in Deutschland in Gang zu bringen. Nach Informationen von Bildung.Table sei die Bosch-Stiftung aber wohl nicht in der Lage, diesen Betrieb zu gewährleisten. Vielmehr kümmert sich dem Vernehmen nach das Medieninstitut der LänderFWU“ darum. Ein Sprecher sagte Bildung.Table, es gehe zunächst darum, die verwendete Technologie der Online-Schule zu prüfen. Zudem sei es nötig, die Ressourcen auf sichere Server zu verlagern. Es sei auch eine Vereinbarung mit dem privaten ukrainischen Institut zu treffen, das das Lernportal entwickelt hat. 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Decision Brief 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ukrainische Schüler: Kultusbürokratie gefährdet Uni-Zulassung
    „Ich sehe mich als Brückenbauer“
    Bayern: Schulversuch mit Eltern wird kleiner – und komplizierter
    Wahl in NRW: FDP intervenierte in Elternvereine