Logistikhilfe für die Ukraine: EU-Aktionsplan soll Millionen Tonnen Getreide retten

Bis zu 20 Millionen Tonnen Getreide lagern derzeit in der Ukraine und können nur schwer abtransportiert werden, da Russland die Seehäfen am Schwarzen Meer blockiert. Das brachte die wichtigste Exportindustrie des Landes praktisch zum Erliegen. Die heimischen Landwirte erzielen durch den Überschuss kaum Einnahmen, während der Weizenpreis auf dem Weltmarkt explodiert. Denn die Ukraine gehört zu den wichtigsten Produktionsländern.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Tschechischer Europaminister Bek: „Gas-Notfallplan ist nicht die finale Lösung“
    KMU und Start-ups wollen das EU-Kommunikationsnetz im All mitgestalten
    Neuer Generalsekretär im EU-Parlament: Fünf Bewerbungen für Welle-Nachfolge
    „Die Landwirtschaft muss Teil der Klima-Lösung werden“