Energiekosten: Für und Wider gemeinsamer Gasreserven

„Wir müssen uns gegen die russische Erpressung wehren, indem wir mit der gemeinsamen Beschaffung von Gas beginnen“, twitterte EVP-Fraktionschef Manfred Weber vergangene Woche. Webers Forderung nach kollektiven Gaseinkäufen durch die EU-Staaten ist geopolitischer Natur. Der Verdacht: Russland und dessen staatlicher Energiekonzern Gazprom manipulieren den Gaspreis durch künstliche Verknappung. Durch den gemeinsamen Ankauf und die Lagerung von Gasreserven, so argumentiert Weber, würde die EU energieunabhängiger.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen