Digital Services Act: Worum im Trilog gerungen wird

Nachdem das Europäische Parlament seine Verhandlungsposition am 20. Januar verabschiedet hat (Europe.Table berichtete), startet heute Nachmittag der Trilog zum Digital Services Act mit dem Rat und der Kommission. Aus einem internen Parlamentsdokument, das Europe.Table vorliegt, wird klar, dass Berichterstatterin Christel Schaldemose (S&D) bei der ersten Trilog-Sitzung den Fokus auf drei Themenbereiche legen möchte: Verbraucherschutz (Dark Patterns, Sorgfaltspflichten für Online-Marktplätze, personalisierte Werbung, Empfehlungssysteme, Recht auf Schadensersatz), Ausnahmeregelungen für Klein- und Kleinstunternehmen und spezielle Vorgaben für sehr große Plattformen (VLOPs).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen