Themenschwerpunkte


Ärger über Bidens Einladung für Taiwan

US-Präsident Joe Biden hat Vertreter aus Taiwan zu einer Demokratie-Konferenz eingeladen und damit die erwartbare Reaktion aus Peking provoziert. Auf dem „Summit for Democracy“ sollen im kommenden Monat 110 freiheitlich organisierte Staaten zusammenkommen. Für Taiwan nehmen Digitalministerin Audrey Tang und die Repräsentantin in Washington, Hsiao Bi-khim, online teil. Der Interpretation des US-Senders CNN zufolge will Biden damit seine Ankündigung wahr machen, autoritär regierten Staaten wieder bestimmter gegenüberzutreten. Russland, die Türkei und China sind ausdrücklich nicht eingeladen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen