Themenschwerpunkte


Xis Comeback als diplomatischer Tausendsassa

Chinas Staatspräsident ist zurück auf der diplomatischen Bühne

Australiens Anthony Albanese, Frankreichs Emmanuel Macron, Marc Rutte aus den Niederlanden, dann noch Spaniens Pedro Sánchez und schließlich auch noch Südkoreas Yoon Suk-yeol. Nicht zu vergessen US-Präsident Joe Biden. Es ist ein nur kleiner Blick in den Gesprächskalender von Xi Jinping auf dem G20-Gipfel in Bali. Schnell wird klar: Chinas Staatspräsident ist zurück auf der diplomatischen Bühne – und zwar mit Elan. Sein Ziel: Diplomatisches Terrain zurückgewinnen. Kooperation statt Konfrontation.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    „Die Abkehr von China hätte einen hohen Preis“
    Tianjin wird Vorreiter der Digitalisierung von Häfen
    Habeck schmiedet Plan zur Abwehr Chinas
    Michel und Xi reden aneinander vorbei