Themenschwerpunkte


Verzögerungen beim Atom-Ausbau

für den Atom-Ausbau in China gibt es große Pläne - doch beim Bau verzögern sich diese.
Atomenergie ist ein zentraler Bestandteil der chinesischen Energiewende

Um die Klimaziele zu erreichen, setzt China auch auf die Atomkraft. Jüngst hat die Regierung den Bau von sechs neuen Reaktoren bewilligt. In den nächsten 15 Jahren sollen 150 Reaktoren gebaut werden, wie der Vorsitzende des staatlichen Energiekonzerns China General Nuclear Power Group angekündigt hat. Das allein sind mehr als Deutschland je hatte. Die Volksrepublik ist schon jetzt zu einem der größten Produzenten von Atomstrom aufgestiegen. In den letzten dreißig Jahren hat China 54 Reaktoren errichtet, 20 weitere befinden sich im Bau.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    In Afrika punktet die Seidenstraße weit vor der EU-Initiative
    Batterie-Recycling: China liegt weit vor Europa 
    Zu Krediten genötigt, zur Arbeit gezwungen
    Wasserstoff-Mobilität bleibt vorerst ein Traum