Themenschwerpunkte


Drei Jahre später: Regierung untersagt Kauf von Heyer Medical

Die Bundesregierung hat eine bereits abgeschlossene Übernahme rückwirkend untersagt: Aeonmed Medical aus Peking durfte Heyer Medical aus Bad Ems nicht kaufen. „Diese Übernahme wird aus Gründen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit untersagt“, teilte ein Sprecher des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gegenüber China.Table mit. Der Grund: Heyer Medical stellt Beatmungsgeräte her. „Während der Covid-19-Pandemie hat sich gezeigt, dass es wichtig ist, dass Deutschland über eigene Herstellungs- und Produktionskapazitäten verfügt, um sich unabhängig von außereuropäischen Herstellern mit Beatmungsgeräten versorgen zu können“, so das Ministerium.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mit Schlüssellaboren an die Weltspitze
    Die USA umwerben China – während die EU schmollt
    Hongkong am Jahrestag: Peking-rot statt autonom
    Null-Covid: Kriminelle nutzen Abschottung Hongkongs