Themenschwerpunkte


Nur für Wasser: Ein Tunnel so lang wie Thüringen

China: Luftaufnahme des Drei-Schluchten-Damms in der Dämmerung - Der Drei Schluchten-Damm am Jangtse: Aus dem Stausee im Hintergrund soll Wasser in zehn Jahren durch einen gigantischen Tunnel Richtung Norden fließen.
Der Drei Schluchten-Damm am Jangtse: Aus dem Stausee im Hintergrund soll Wasser in zehn Jahren durch einen gigantischen Tunnel Richtung Norden fließen.

Dicht bewachsene Berge prägen das Grenzgebiet zwischen den chinesischen Provinzen Hubei und Henan. Genau dort – zwischen dem Jangtse und seinem Zufluss Han – soll das gigantische System zum Süd-Nord-Wassertransfer erweitert werden, das seit Jahren den Trinkwasserbedarf des Nordens abdeckt. Doch der Durst im Norden wächst weiter, während es dort parallel immer trockener wird. Also muss das Jangtse-Becken noch mehr Wasser abgeben als bisher – und zwar künftig schon direkt aus dem Mittellauf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Yuan auf dem Tiefstand
    KI soll Gefahr von Blackouts mindern
    Porsche hofft auf Kultstatus
    Kinoerfolg „Return to Dust“: Zu authentisch für Peking