Themenschwerpunkte


CATL in Ungarn sichert für Mercedes die Versorgung mit Batteriezellen

Akku-Marktführer CATL baut im ungarischen Debrecen eine neue Fabrik (China.Table berichtete). Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von umgerechnet 7,34 Milliarden Euro. Mercedes Benz ist zwar der größte Kunde dieser Fabrik, ist entgegen anderslautender Meldungen (zum Beispiel hier oder hier) am Projekt aber nicht weitergehend beteiligt. „Wir haben die größte Abnahmemenge, sind aber weder finanziell noch anderweitig eingebunden“, erklärte eine Sprecherin des Konzerns auf Anfrage gegenüber Table.Media. Andere Medien hatten den Vorgang so dargestellt, als ob Mercedes selbst in das Werk investiere.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    „Es ist härter geworden“
    „Ein anderes Deutschland“: Wechat als alternative Informationsquelle
    Präsenz in Taiwan – und ein aufgepepptes Zitat
    Islam mit chinesischen Eigenschaften