Themenschwerpunkte


Baerbock drängt auf Wandel der China-Politik

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock im Gespräch mit ihrem estnischen Amtskollegen Urmas Reinsalu. Sie fordert einen Wandel in der deutschen China-Politik
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock im Gespräch mit ihrem estnischen Amtskollegen Urmas Reinsalu

Beschossen von Russland, bedroht von China – Europas Versprechen von Sicherheit und Freiheit stehe auf dem Spiel, mahnte die Außenministerin Baerbock beim Berliner Forum Außenpolitik am Dienstag. Ihr Gebot der Stunde lautet: Resilienz gegenüber autoritären Regimen. Auch für Deutschland, das die Fehler der Russlandpolitik nicht mit China wiederholen dürfe, so Baerbock. „Einseitige wirtschaftliche Abhängigkeit macht uns politisch erpressbar.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Neue Proteste trotz massivem Polizei-Aufgebot
    Wettrennen gegen die Zensur
    Augenzeuge in Shanghai: „Alles passierte spontan“
    Protest gegen Null-Covid: Der Funke springt über