Bremen führt Single-Sign-On für alle Lernangebote ein

An Bremens Schulen bricht eine neue Zeit des digitalen Lernens an. Schülerinnen und Schüler sollen bald mit nur einer einzigen Anmeldung alle pädagogischen Angebote nutzen können, die sich dem neuen Identitätsmanagement der Hansestadt anschließen. Ab Juli wird das zum Beispiel die Mathe-Plattform Bettermarks sein, auch der Westermann-Verlag soll bereit sein, seine digitalen Angebote über ein zentrales Single-Sign-On zugänglich zu machen. Das haben die Digitalexperten von Schulsenatorin Claudia Bogedan (SPD) gestern angekündigt, als sie die Einführung eines sogenannten ID-Brokers vorstellten. „Wir müssen die technischen Voraussetzungen schaffen, digitale Bildungsinhalte noch sicherer und einfacher in den Schulalltag zu integrieren„, sagte Bogedan zu Bildung.Table. Die Identitätsverwaltung wird von dem Bremer Open-Source-Software-Haus „Univention“ entwickelt. 

Landesweites ID-Gedächtnis statt Merkzettel im Mäppchen

Der Vorteil des neuen Systems lässt sich am einfachsten an den kleinen Zetteln erklären, die Schüler häufig in ihren Federmäppchen dabei haben. Darauf sind die Benutzernamen und Passwörter verschiedener Plattformen notiert – damit man vor dem Online-Lernen nicht jedes Mal vergessene Passwörter erneuern muss. Bremen ersetzt diese Zettel nun durch ein landesweites ID-Gedächtnis, das sich alle Schüler merkt und zugleich ihre personenbezogenen Daten schützt. Die Schüler brauchen dann nur noch ein einziges Passwort. „Das mit den Merkzetteln machen bis jetzt viele Kollegen“, sagte der Mathematiklehrer André Sebastiani vom Landesinstitut für Schule. „Wenn es noch einen Hemmschuh gibt, dann ist das – insbesondere in Grundschulen – der, dass wir noch mehrere Nutzerkonten haben.“ Gerade den weniger IT-affinen Lehrkräften sei es oft zu aufwändig, die vielen Konten und Passwörter mit ihren Schülern zu verwalten. „Die lassen das digitale Lernen dann halt.“ 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen