Themenschwerpunkte


Autos mit Qualität und viel Blingbling

Indimo hat ein Platzproblem. Der Importeur chinesischer Autos verzeichnete in den Jahren der Coronakrise 2019 und 2020 ein Umsatzwachstum von jeweils fünfzig Prozent. Und 2021 geht es genauso weiter. Die mittlerweile fünfzig Mitarbeiter (zwei davon direkt in China) haben ihr Absatzziel bereits im Oktober erfüllt. Also musste eine neue Halle her. Direkt neben der Niederlassung im thüringischen Schwallungen erwarb das Unternehmen 16.000 überdachte Quadratmeter.  

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen