Themenschwerpunkte


Covid: Hongkongs Scheitern ist Chinas Warnung

Die Corona-Omikron-Welle in Hongkong sorgt für volle Krankenhäuser - auch für China sollte das eine Warnung sein.

Der Virologe Christian Drosten findet die Lage in Hongkong derzeit wissenschaftlich hochinteressant. In kaum einer hoch entwickelten, statistisch gut überwachten Region mit einem guten Gesundheitssystem ist die Impfquote bei Senioren so niedrig wie dort. Während in Deutschland oder Japan mehr als 90 Prozent der hochbetagten Bürger geimpft sind, lag die Quote in Hongkong zu Beginn der Omikron-Welle bei lediglich 34 Prozent – für die Erstimpfungen. Vollständig geimpft sind nur etwas über 20 Prozent, vom Booster ganz zu schweigen. Jeder zwanzigste Infizierte in Hongkong stirbt deshalb derzeit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Neuer Seidenstraße droht in Italien die Sackgasse
    Chinas Bevölkerung schrumpft schneller als erwartet
    Die Treue zu Russland bröckelt
    Vor Parteitag: Xi räumt im Sicherheits-Apparat auf