„Sommerferien: entspannen und planen“

Ein Gastbeitrag von Christian Vanell

In den letzten Wochen vor den Sommerferien sind fast alle an Schule Beteiligten am Limit, häufig auch darüber hinaus. Ein Schuljahr kostet enorm viel Kraft und das gilt für eines, das so viel Flexibilität und zusätzlichen Einsatz erforderte wie dieses, natürlich besonders. Im Gegensatz zu teilweise verbreiteten Vorurteilen ist nämlich der Großteil der anderen Ferien für mich und andere Lehrkräfte eher unterrichtsfreie Zeit, also Arbeitszeit außerhalb des Klassenraums. Mehrere Wochen am Stück erholen ist da quasi nicht möglich. Genau das brauche ich aber, um wirklich neue Kraft zu tanken, damit ich auch im nächsten Jahr dazu beitragen kann, Schule zu einem möglichst guten Lern- und Erfahrungsort für die Lernenden zu machen.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen