EU-Verteidigung: Mehr gemeinsame Projekte

Anders als in Russland wird das Ende des Zweiten Weltkrieges in der Europäischen Union nicht mehr mit großen Militärparaden gefeiert. Der russische Einmarsch in der Ukraine hat aber auch den Streitkräften in der Europäischen Union neue Aufmerksamkeit beschert: Viele Mitgliedstaaten haben wie Deutschland angekündigt, mehr Geld in Rüstung und militärische Forschung zu investieren.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU bleibt bei Ölpreisdeckeln vorsichtig
    Korruptionsfall Kaili: Millionen aus EU-Haushalt für verdächtigte NGOs
    Ukraine: Kein schneller EU-Beitritt, dafür weitere Hilfen
    Ampel uneins bei Antwort auf IRA