Brandenburgs Schulleiter sollen von der Wirtschaft lernen

In Brandenburg können sich Schulleiter:innen mit einer neuartigen Fortbildung für ihre künftige Tätigkeit qualifizieren. Akteure aus Schule und Wirtschaft lernen dabei zusammen. Als einziges Bundesland hat Brandenburg das nicht staatlich durchgeführte Programm „zusammenWachsen“ als Qualifizierung für Schulleiter:innen zugelassen. Die Teilnehmenden sollen in Modulen zu Selbst- und Teamführung, New Work oder Change Management voneinander lernen. Statt Zukunftsfragen und Leadership stehe im Zentrum der Schulleitungsausbildung hierzulande häufig die Frage „Wie verwalte ich meine Schule?“, sagt Romy Möller, Coach und Initiatorin, gegenüber Bildung.Table. „Wir wollen uns von dem Silodenken verabschieden: dass Schulen sich nur aus Schulen, oder Unternehmen sich nur aus Unternehmen heraus entwickeln.“ 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen