Barcamp für Lehrkräfte

Was bringt ein Lehrkräfte-Barcamp pädagogisch?  

Zunächst lerne ich dabei mein eigenes Kollegium neu kennen. Bei einem Barcamp in der Schule wird sichtbar, über welchen Reichtum an Wissen wir im Kollegium verfügen. Man kommt in Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen, mit denen man vorher wenig zu tun hatte. Plötzlich geht es über die Kontakte mit Leuten des gleichen Faches hinaus. Man ahnte gar nicht so recht, was die alles wissen. Ich begegne Leuten, die aus der Praxis berichten, und es werden viele Experten ihres jeweiligen Gebiets sichtbar. In einem Barcamp kann ich gut in ein neues Thema einsteigen – oder, je nach Sessionangebot, auf einem Level einsteigen, das nicht mehr Anfänger-Niveau ist. Im Idealfall werden die berühmten 4K abgedeckt: Man kommt in eine Kommunikation und man kann kollaborieren. Wenn es gut läuft, entsteht etwas Neues, Kreatives – und über die Diskussion kommt man auch an kritische Punkte. 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen