Von der Leyen will Preisdeckel für russisches Gas

Die Kommission wird einen Vorschlag für eine Preisobergrenze für Gaseinfuhren aus Russland vorlegen. Das kündigte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen gestern auf Twitter an. Weitere Inhalte des Pakets seien Vorschläge für die Reduktion von Verbrauchsspitzen beim Strom, die vergangene Woche bekannt gewordenen Hilfen für verwundbare Haushalte und Unternehmen durch Einnahmen aus dem Energiesektor sowie Liquiditätshilfen für Stromhändler, die unter extremen Preisspitzen an den Börsen leiden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Euro-7-Vorschlag kommt später
    Finanzhilfe für Ukraine soll in EU-Haushalt 2023 integriert werden
    Wasserstoff: 1 Milliarde für grünen Stahl
    CBAM-Trilog: Noch keine Einigungen erzielt