Online-Plattform Wish verpflichtet sich zu mehr Preistransparenz

Das US-Unternehmen Wish hat sich bereit erklärt, seine Preisgestaltung transparenter zu machen, um entsprechende EU-Verbrauchervorschriften einzuhalten. Das teilte die niederländische Behörde für Verbraucher und Märkte (Authority for Consumers and Markets, kurz ACM) mit. Die ACM arbeitet eng mit der Europäischen Kommission und dem europäischen Netz der nationalen Verbraucherschutzbehörden zusammen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Agrarförderung: Ausnahmen im Klima- und Artenschutz möglich
    Putin und Erdogan wollen Zusammenarbeit ausbauen
    Italien: Azione-Partei zieht sich aus Mitte-Links-Wahlbündnis zurück
    EU schreibt partizipative Studie zur Zukunft von Online-Plattformen aus