UN: Getreideabkommen bleibt in Kraft

Trotz einer von Russland angekündigten Aussetzung des Getreideabkommens mit der Ukraine kann der Export nach Lesart der Vereinten Nationen weitergehen. „Unser Verständnis ist, dass Initiative und Verpflichtungen auch während der Aussetzung der Teilnahme Russlands in Kraft bleiben“, sagte UN-Nothilfekoordinator Martin Griffiths am Montag bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates in New York.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Agrarrat für mehr Nachhaltigkeit in der Fischerei
    Misstrauensvotum gegen französische Regierung gescheitert
    Lagarde unterstreicht Widerstandsfähigkeit des Bankensektors
    Xi in Moskau: Chinas Vermittler-Rolle auf dem Prüfstand