Studie: Schlupflöcher bei CO2-Grenzwerten

Schlupflöcher in der EU-Richtlinie zu CO2-Flottengrenzwerten von Autos verschleppen die Elektrifizierung des Straßenverkehrs und verzögern den Klimaschutz. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Umweltverbands Transport and Environment (T&E), die am Montag vorgestellt wurde. Ohne die Schwachstellen in den geltenden EU-Regeln müssten die Autobauer 840.000 mehr rein elektrische Autos verkaufen, um ihre Zielvorgaben erreichen zu können, teilt die Organisation mit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen