Reformvorschlag für Energiebeihilfen

Mit einem vereinfachten Beihilferecht zum Ausbau erneuerbarer Energien könnte die EU nach Ansicht von Umweltrechtlern wesentlich schneller russische Energielieferungen ersetzen. Die Stiftung Umweltenergierecht in Würzburg schlug dazu am Dienstag einen temporären Beihilferahmen nach dem Vorbild der erleichterten Prüfverfahren während der Coronavirus-Pandemie vor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Mitsotakis zum Athener Abhörskandal: „Wusste davon nichts“
    Modellrechnung der Bundesnetzagentur: Gasnotlage lässt sich vermeiden
    Lettland setzt auf Windenergie
    Chemiekonzern Evonik will Erdgas ersetzen