Rat: Einigung auf Internationales Beschaffungsinstrument

Europäische Unternehmen sollen künftig einen besseren Zugang zu öffentlichen Aufträgen und Beschaffungsverfahren im Nicht-EU-Ausland erhalten. Ermöglichen soll dies das Internationale Beschaffungsinstrument (International Procurement Instrument, IPI). 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am Europe.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Michel: Möglicher Durchbruch im EU-Beitrittsprozess von Nordmazedonien
    EU-Parlamentarier stimmen Kroatiens Euro-Beitritt zu
    „Luganer Erklärung“ zum Wiederaufbau der Ukraine unterzeichnet
    RED: EU-Parlament will Ziele für Speicher und Lastmanagement